meinberlin erleben

In der Gruppen sollen die "kleinen" Erlebnisse und "großen" Geschichten aus Berlin erzählt und (Geheim)-Tipps und Erfahrungen ausgetauscht werden. Wer kennt die Kleinode der Stadt und die versteckten Wanderziele im Berliner "Großstadt-Dschungel" ?

1 Bild

Deutschlands erste Flugpionierin

Klaus Tolkmitt
Klaus Tolkmitt | Lichtenrade | am 23.06.2017 | 53 mal gelesen

Melli Beese hat ein Ehrengrab in Schmargendorf. Amelie Hedwig Boutard-Beese, besser bekannt unter ihrem Rufnamen Melli Beese, ging in die Geschichte ein als die erste Frau die in Deutschland den Privatpilotenscheins erlangte. Sie wurde am 13. September 1886 in Laubegast bei Dresden geboren. Dort hängt an ihrem Geburtshaus auch eine Gedenktafel. In Berlin ist sie am 21. Dezember 1925 verstorben. Ihr zu Ehren pflegt...

1 Bild

Warum heißt der Bullengraben, Bullengraben ?

Klaus Tolkmitt
Klaus Tolkmitt | Lichtenrade | am 14.06.2017 | 28 mal gelesen

Im Bezirk Spandau, vom alten Dorfkern Staaken bis zur Havel verläuft der „Bullengraben“. Der zirka 6 Kilometer lange Grünstreifen war bereits im 7. Jahrhundert ein kultivierter Wassergraben im Berliner Urstromtal. Heute ist der Bullengraben, der zirka 21 Hektar Natur- und Erholungsflächen bietet, besonders beliebt bei Spaziergängern, Radfahrern oder Skatern, die einen mittlerweile angelegten asphaltierten Wanderweg in...

1 Bild

Das "Handtuchhaus"

Klaus Tolkmitt
Klaus Tolkmitt | Lichtenrade | am 04.06.2017 | 41 mal gelesen

Berlins schmalstes Bürogebäude steht am Kurfürstendamm 70. Gerade mal 2,5 Meter ist das Grundstück breit. Ab der ersten Etage wird das Gebäude mit einer Stahl-Glasfassade dann allerdings auf 5 Meter vergrößert.

8 Bilder

Im Naturschutzgebiet Murellenschlucht

Klaus Tolkmitt
Klaus Tolkmitt | Lichtenrade | am 24.04.2017 | 108 mal gelesen

Die Murellenschlucht, ein 30 Meter tiefer Talkessel, und der Murellenteich sind Teil der in der Eiszeit entstandenen Hügellandschaft in Ruhleben im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf. Das Gebiet befindet sich nordwestlich des Olympiageländes. Der größte Teil der Strauch-und Endmoränenlandschaft ist als Naturschutzgebiet ausgewiesen. Auf den bis zu 62 Meter hohen Bergen und im Talkessel ist eine vielfältige und...

5 Bilder

Ein Besuch auf der Museumsinsel

Klaus Tolkmitt
Klaus Tolkmitt | Lichtenrade | am 23.04.2017 | 92 mal gelesen

Das „Neue Museum“ ist schon über 170 Jahre alt Ihre Aura füllt einen ganzen Ausstellungssaal im Neuen Museum auf der Berliner Museumsinsel. Nofretete, Gemahlin des Pharaos Echnaton lebte zwar im 14. Jahrhundert v. Chr., doch ihre Büste aus Kalkstein und Gips ist heute die Attraktion im Ägyptischen Museum, ein Teil des Neuen Museums. Das Neue Museum im Stile des Klassizismus ist wiederum Teil des Weltkulturerbes...

7 Bilder

Im Teufelsmoor die Natur entdecken

Klaus Tolkmitt
Klaus Tolkmitt | Lichtenrade | am 19.04.2017 | 56 mal gelesen

Nur wenige Kilometer von der Berliner Innenstadt entfernt schlängelt sich um den sagenumwobenen Teufelssee ein Naturlehrpfad. Der Teufelssee und das Teufelsmoor liegen im Ortsteil Berlin-Köpenick am Fuße des Kleinen Müggelbergs in der Köpenicker Bürgerheide. Der flache und nährstoffreiche See ist ein in der Eiszeit entstandenes Hochmoor, das vom Schmelzwasser des Eises als Senke ausgestrudelt wurde. Ein Hochmoor aus der...

2 Bilder

Berlins erste Ampelanlage

Klaus Tolkmitt
Klaus Tolkmitt | Lichtenrade | am 12.04.2017 | 19 mal gelesen

Der Potsdamer Platz in Berlin galt in den zwanziger Jahren als der verkehrsreichste Platz in Europa. Ein Schutzmann auf einem Hochstand versuchte das Verkehrschaos von zigtausend Autos, Straßenbahnen, Buslinien und 100.000 Fußgängern zu bändigen und nutzte dafür schon mal eine Posaune, um sich Gehör zu verschaffen. Mit der Posaune den Verkehr geregelt Der „Posaunenengel“, wie ihn die Berliner liebevoll nannten, wurde dann...

2 Bilder

Im Europacenter "verflüssigt" sich die Zeit

Klaus Tolkmitt
Klaus Tolkmitt | Lichtenrade | am 10.01.2017 | 14 mal gelesen

Nicht auf den ersten Blick, doch bei genauerem Hinschauen erkennt man das Gebilde im Berliner Europacenter am Breitscheidplatz als Uhr, die die Zeit mit „fließendem“ Wasser anzeigt. Die Uhr wurde von dem Franzosen Bernard Gitton entworfen und 1982 aufgestellt. Die 13 Meter hohe Wasseruhr über drei Etagen stellt den Ablauf von Minuten und Stunden im Zwölf-Stunden-Takt dar. Die Zeit wird bei dieser Uhr in einem Kreislauf...

1 Bild

67.000 "Denkmäler" für Ernst Litfaß

Klaus Tolkmitt
Klaus Tolkmitt | Lichtenrade | am 29.08.2016 | 35 mal gelesen

Das wilde Plakatieren im lebendigen Berlin der 1850er Jahre empfand Ernst Theodor Amandus Litfaß mehr als störend. So kam der 1816 in Berlin geborene und 1874 in Wiesbaden verstorbene Druckereibesitzer und Verleger auf die Idee einer Plakatsäule. Seine Erfindung, die nach ihm benannte Litfaßsäule, ist noch heute im Stadtbild zu sehen. Bekanntmachungen und Werbung für Orchesteraufführungen, Theatervorstellungen oder für...

7 Bilder

Ab durch die Mitte - Eine Radtour an der Spree entlang

Klaus Tolkmitt
Klaus Tolkmitt | Lichtenrade | am 02.08.2016 | 110 mal gelesen

Unseren Tagesausflug mit dem Fahrrad starten wir am S-Bahnhof Westend in Berlin-Charlottenburg und beenden ihn nach zirka 20 Kilometer in Berlin-Treptow am S-Bahnhof Treptower Park. Auf diesem Stück der Spree durch Berlins Mitte kommne wir an sehr vielen touristischen Highlights vorbei, die auch mit einer Schiffsfahrt erlebbar sind. Vom Bahnhof Westend sind es nur wenige hundert Meter auf dem Spandauer Damm in östlicher...

1 Bild

Fundstück der Woche

Klaus Tolkmitt
Klaus Tolkmitt | Lichtenrade | am 19.06.2016 | 28 mal gelesen

1 Bild

Die Friedensglocke von Friedrichshain

Klaus Tolkmitt
Klaus Tolkmitt | Lichtenrade | am 12.06.2016 | 61 mal gelesen

Zum 50. Jahrestag des Beginns des Zweiten Weltkrieges läutete am 1. September 1989 erstmals die Friedensglocke im Berliner Volkspark Friedrichshain. Der kleine Glockentempel ist nach japanischen Entwürfen von deutschen Handwerkern kunstfertig errichtet worden. Die Glocke wurde aus Münzen der damaligen 104 UN-Mitgliedsstaaten gegossen und trägt auf Japanisch und Deutsch das Wort „Frieden“. Die Idee der Friedensglocken...

1 Bild

Tulpenblüte im Britzer Garten

Klaus Tolkmitt
Klaus Tolkmitt | Lichtenrade | am 22.04.2016 | 39 mal gelesen

6 Bilder

Neobarocke Parkanlage war einmal eine Kiesgrube

Klaus Tolkmitt
Klaus Tolkmitt | Neukölln | am 15.04.2016 | 253 mal gelesen

Archäologische Berühmtheit im ehemaligen Rixdorf Im ehemaligen Berliner Rixdorf, dem heutigen Bezirk Neukölln, hatte Franz Wilhelm Theodor Körner eine Kiesgrube, die er nach seinem Tode 1911 der Stadt mit der Auflage hinterließ, einen Park anzulegen der seinen Namen trägt. So entstand auf dem über 2 Hektar großen Gelände zwischen 1912 und 1916 der Körnerpark, der auch noch archäologische Berühmtheit erlangte. Bei den...