Apfelwerkstatt braucht Fallobst

Berlin: Gartenarbeitsschule An der Kappe | Hakenfelde. Mehr als 400 Kinder aus Spandauer Kitas und Schulen werden im September und Oktober an der Apfelwerkstatt im Schulumweltzentrum Spandau (SUZ) teilnehmen. Dort verarbeiten sie Äpfel zu Apfelsaft und Apfelgelee, verkosten Apfelsorten und backen Apfelkuchen. Damit die Kids auch genügend "Rohstoff" haben, werden mindestens 400 Kilo Äpfel gebraucht und zwar möglichst unbehandelt, damit sie mit der Schale weiterverarbeitet werden können. Privatgärtner können sich also melden und ihr Fallobst abgeben. Kontakt: Gartenarbeitsschule „Borkzeile“ (SUZ) an der Borkzeile 34 oder unter  26 30 53 45. E-Mail: gas-borkzeile@gmx.de. uk
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.