Tatverdächtige stellen sich

Hakenfelde. Zwei mutmaßliche Räuber haben sich jetzt bei der Spandauer Polizei gestellt. Die beiden 18-Jährigen stehen im dringenden Tatverdacht, am 29. Oktober 2015 in der Cautiusstraße einen jungen Mann beraubt zu haben. Die Täter wollten von ihrem Opfer Handy und hochwertige Kopfhörer erpressen. Weil sich der junge Mann wehrte, schlugen ihn die Täter zu Boden und traktierten ihn mit Tritten. Die mutmaßlichen Kriminellen waren zuvor mit ihrem Opfer an der Bushaltestelle Rauchstraße ausgestiegen und hatten es dann bis zur Haustür verfolgt. Die Polizei suchte die beiden Täter mit Bildern aus einer Überwachungskamera. Offenbar war der Fahndungsdruck so hoch, dass sich die Tatverdächtigen jetzt freiwillig meldeten. uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.