Bürgermeister zu Besuch in Kita Oranienburger Tor

Werken und kreatives Gestalten gehören zum Kita-Konzept. Davon überzeugte sich Helmut Kleebank. (Foto: Bezirksamt)

Hakenfelde. Spaß am Lernen: Das ist Programm in der Kita Oranienburger Tor, Neuendorfer Straße 3. Gar nicht so einfach, denn immerhin werden hier 156 Kinder mit 16 verschiedenen Nationalitäten betreut. Auf seiner Bildungstour war Bürgermeister Helmut Kleebank (SPD) am 19. Juni zur Gast in der Kita.

Das Kita-Team kann auf langjährige Erfahrungen setzen, denn die Einrichtung gibt es bereits seit 22 Jahren im Bezirk. Die Eigenständigkeit und soziale Kompetenz der Kinder zu fördern, das sind hier die Schlüssel zum Erfolg. Dazu gehört ein breit gefächertes Angebot: Englisch, Schwimmen, Psychomotorik, Sport und Bewegung, Werken und kreatives Gestalten, Sprachförderung und Singen, Mathematik und viele Außenaktivitäten. Die Kita ist zudem als "Haus der kleinen Forscher" zertifiziert. Und gesunde Ernährung wird mit der hauseigenen Küche umgesetzt. Diverse Funktionsräume und das große Außenspielgelände garantieren das Hauptziel des Trägers "Kindertagesstätten Nordwest Eigenbetrieb von Berlin", nämlich den Spaß am Lernen.

Um den Kindern später den Übergang von der Kita in die Schule zu erleichtern, kooperiert die Kita zudem mit der Charlie-Rivel-Grundschule. Gemeinsame Projekte stehen auf der Tagesordnung. "Der heutige Besuch zeigt mir, dass sich das Konzept der offenen und jahrgangsübergreifenden Arbeit bewährt hat", sagte Helmut Kleebank. Die Verknüpfung von Kita und Schule müsse weiter vorangetrieben werden. Die Kita sei damit zweifelsfrei auf dem richtigen Weg.


Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.