Privatunternehmer übernimmt Geschäft auf Stiftsgelände

Hakenfelde. Der Blumenladen auf dem Gelände des Evangelischen Johannesstifts, Schönwalder Straße 26, bleibt erhalten. Das Geschäft hatte auf der Kippe gestanden, aus wirtschaftlichen Gründen sollte er geschlossen werden.

Nun gibt es eine positive Nachricht: "Wir sind froh, dass wir den Blumenladen 2014 dennoch weiterführen und ein breites Angebot an Blumen und Pflanzen für Bewohner, Gäste und Nachbarn unter anderem aus der Waldsiedlung anbieten können", teilt der Stiftsvorstand jetzt mit. Möglich macht das Maarten van Vliet, der seit 23 Jahren als Florist in dem Blumenladen arbeitet. Er übernimmt das Geschäft als Privatunternehmer.

"Viele Kunden haben uns ihre Solidarität bekundet, als bekannt wurde, dass der Laden geschlossen werden soll", sagt van Vliet. Das habe ihn ermutigt, diesen Schritt zu gehen. Allerdings komme es jetzt darauf an, dass viele Menschen dieses Angebot auch nutzen. "Denn die wirtschaftlichen Probleme sind sonst sehr schnell wieder da."

Der Vorstand des Evangelischen Johannesstifts will den Neustart mit dem Ausbau eines benachbarten Gebäudes im kommenden Jahr unterstützen. Denn der bestehende Laden ist stark sanierungsbedürftig. Die beiden Blumenläden an der Pionierstraße und auf dem Friedhof "In den Kisseln" sowie der Bereich Grabpflege werden von der Service-Gesellschaft des Evangelischen Johannesstifts betrieben.


Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.