Anpfiff auf saniertem Grün: Neuer Kunstrasen an der Werderstraße

Auf dem Sportplatz Werderstraße kann der Ball wieder rollen. (Foto: Sportamt)

Hakenfelde. Auf dem Sportplatz Werderstraße rollt wieder der Ball. Dort war der Kunstrasen erneuert worden.

Der Sportplatz Werderstraße ist wieder bespielbar. Der alte Kunstrasenbelag war in die Jahre gekommen und musste erneuert werden. Begonnen hatte die Sanierung bereits Mitte Juni. Bis Ende August sollte der Ball auf dem Sportplatz eigentlich schon wieder rollen. Doch beim neuen Rasenbelag gab es Zuliefererprobleme, weshalb sich das Ganze um etwa sechs Wochen nach hinten verschob. „Auch andere Bezirke hatten das Problem“, sagt Sportamtsleiter Lars Marx. Offenbar war in ganz Berlin ein bestimmter Rohstoff knapp. Jetzt aber können die Sportler von Teutonia Spandau und die Vereine SFC Veritas und der BMW Betriebssport den Platz endlich wieder nutzen.

Gekostet hat die Sanierung des Sportplatzes insgesamt etwa 300.000 Euro, finanziert aus dem Sportanlagensanierungsprogramm. Die Sportanlage an der Werderstraße ist die nunmehr achte Anlage, die über das Sanierungsprogramm erneuert werden konnte, informiert Bürgermeister Helmut Kleebank (SPD). Mit dem neuen Kunstrasen kamen außerdem neue Tore und Trainerbänke.

Das nächste Projekt steht auch schon an. Bis Ende November bekommt auch die Sportanlage Grüngürtel am Askanierring ihren zweiten Kunstrasenplatz saniert. Der erste ist schon fertig. Mit dem dritten Kunstrasen dauert es noch. uk
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.