Es "müllert" bei Teutonia

Hakenfelde.Gegen Hohen Neuendorf bestimmte Landesligist SSC Teutonia von Beginn an das Geschehen recht deutlich. Heraus sprang ein ebenso klarer, wie verdienter 5:1 (2:0)-Sieg. Die Tore schossen P. Müller (3), M. Müller per Foulelfmeter sowie Nawroth. Ziemlich überflüssig allerdings, dass der bei den Spandauern eingewechselte Raphael Borkowski nach zwei Fouls innerhalb von gut sechzig Sekunden mit der Gelb-Roten Karte vom Platz gestellt werden musste. Teutonia bleibt dank des Sieges dem Spitzenreiter BFC Dynamo II auf den Fersen, allerdings beträgt die Distanz nach acht Spieltagen schon vier Zähler.
Fußball-Woche / kad
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.