Staaken siegt 3:0 gegen den Spandauer FC Veritas

Organisator Matthias Zimmermann und Bürgermeister Helmut Kleebank (von links) mit den beiden Finalmannschaften - Staaken in Weiß, Veritas in Rot. (Foto: Schindler)

Hakenfelde. Der SC Staaken ist der Gewinner des Spandauer Bürgermeister-Pokals 2014. Er setzte sich im Finale gegen den Spandauer FC Veritas mit 3:0 durch.

. Es war auch im Wortsinn eine heiße Partie: Bei mehr als 30 Grad trafen am 27. Juli auf dem Platz an der Streitstraße 86 die Finalisten des Pokalderbys aufeinander. Wegen der Temperaturen hatten alle Beteiligten vereinbart, dass es zusätzlich zur Halbzeitpause auch "Coolbreaks" gab - kurze Unterbrechungen, in denen sich die Spieler erfrischen konnten. Trotz der Hitze lieferten sich die beiden Finalmannschaften - Staaken in Weiß, Veritas in Rot ein engagiertes Spiel, zur Freude sowohl der Zuschauer als auch des Organisators Matthias Zimmermann und des Schirmherren Bürgermeister Helmut Kleebank (SPD, von links). Schließlich konnten die Staakener Spieler Torchancen besser nutzen. Das führte schließlich zum 3:0-Sieg. Den dritten Platz des Turniers belegten die Spandauer Kickers. Für Organisator Matthias Zimmermann ein weiterer Grund zur Freude: Insgesamt 1001 Zuschauer verfolgten das zweiwöchige Derby.


Christian Schindler / CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.