Teutonias kleiner Kader zu schwach

Hakenfelde. Beim Landesligisten SSC Teutonia läuft es im neuen Jahr noch nicht rund. Die Mannschaft von Trainer Matthias Wolk musste sich am vergangenen Sonntag im Heimspiel dem Friedenauer TSC mit 0:2 geschlagen geben. Eine Stunde lang hielt der SSC trotz des frühen Rückstands aus der 2. Minute gut dagegen, doch dann schwanden die Kräfte, weil aufgrund einiger erkrankter und verletzter Spieler nur ein kleiner Kader zur Verfügung stand.

Nun soll am kommenden Sonntag beim Berliner SC II endlich das erste Erfolgserlebnis im Jahr 2015 her (Beginn: 14.30 Uhr, Hubertusallee).


Fußball-Woche / FW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.