Neu im Angebot: Judo

Vorurteile wie "Beim Judo wird gelehrt, wie man sich prügelt" oder "Judo ist etwas für Gewaltbereite" sind nur einige der Aussagen, die wir immer wieder hören. Doch Judo verfolgt ganz andere Ziele. Der Judosport beinhaltet Zweikampf- und Selbstverteidigungselemente in einem klaren Regelwerk, wobei gegenseitiges Helfen und Rücksichtnahme die oberste Priorität ist, damit ein gemeinsames Judotraining für alle Spaß bereiten kann. Judo ermöglicht es, motorische Fähigkeiten und soziale Kompetenzen auszubauen und die Freude am Sport in der Gruppe zu fördern.

Im G-Judo (Judo für Menschen mit Handicap) wird die Sportart Judo auf spielerische Weise entdeckt.

Ab Mittwoch, 27. August, (16 bis 17.30 Uhr, wöchentlich) wird im Sportverein auf dem Gelände des Evangelischen Johannesstift eine neue Gruppe ins Leben gerufen, die sich an Kinder (ab 10 Jahren), Jugendliche und (junge) Erwachsene mit geistiger und/oder Mehrfachbehinderung richtet. Wer zuvor schon einmal schnuppern möchte, ist zu einem kostenlosen Schnuppertraining am Freitag, 15. August, von 10-12 Uhr herzlich eingeladen. Voraussetzungen sind Freude am Sport und Miteinander, Neugier, Interesse und Mut das Projekt G-Judo auszuprobieren. Zu Beginn sind Sportkleidung (Hose und langärmliges Shirt) und eine Trinkflasche ausreichend. Anmeldungen nimmt sehr gerne Viola Schiefelbein unter 33 609-134 an. Wir freuen uns auf Sie!


PR-Redaktion / P.R.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden