Anschlag auf die S-Bahn

Halensee. Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht zum 30. Januar über einem Kabelkanal der S-Bahn zwischen den Bahnhöfen Halensee und Charlottenburg Feuer gelegt. Ein Zugführer der Linie S 46 sah gegen 1.35 Uhr bei seiner Fahrt in Richtung Charlottenburg die an der Tunnelwand einer Unterführung lodernden Flammen und eine weglaufende Person. Er stoppte den Zug und löschte den Brand mit einem Feuerlöscher. Menschen kamen nicht zu Schaden. Das im Schacht liegende Kabel blieb unbeschädigt. Der Bahnbetrieb wurde nicht beeinträchtigt. Der Zugführer konnte wenige Minuten später die Fahrt fortsetzen.
Frank Wecker / FW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden