Fest in der Bar an der Westfälischen Straße endete mit Polizeirazzia

Halensee. Sie handelte mit Kokain - und das nicht zum ersten Mal: Eine Barbetreiberin im fortgeschrittenen Alter fachte die Stimmung in ihrem Lokal mit Drogen an. Die Polizei musste ihre stark berauschte Gäste nach Hause schicken.

Schon am 31. Januar hatten Ermittler im Lokal an der Westfälischen Straße Drogenbriefchen gefunden und die 76-jährige Betreiberin verhaftet. In ihrer Charlottenburger Wohnung fand man weitere 35 Gramm Kokain und Utensilien zum Verkauf.

Als die Polizei in der Nacht zum 6. Februar erneut anrückte, bot sich ein noch krasseres Bild. Fast alle Gäste befanden sich im Rausch, bei einigen stellte die Polizisten kleine Mengen von Rauschgift sicher. So fand das Fest ein jähes Ende - und bleibt nicht ohne Folgen: Sechs Strafermittlungsverfahren, unter anderem wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, sind nun in Gange. Und die Akte der 76-Jährigen ist um einen gravierenden Punkt länger.


Thomas Schubert / tsc
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.