Flucht und Migration im Comic

Berlin: djo-Regenbogen Berlin | Moabit. Unter dem Titel „flucht.punkte“ stellen Jugendliche aus Berlin zum ersten Mal ihre Comic-Strips zu verschiedenen Aspekten von Flucht und Migration aus. Entstanden sind die Bildergeschichten von Jungen und Mädchen mit und ohne Migrationshintergrund sowie von jungen Flüchtlingen während einer Medienakademie des Jugendbundes djo-Deutscher Regenbogen, Landesverband Berlin, und JunOst Berlin. Angeleitet wurden die Jugendlichen vom Künstler Zhenya Khlebnikov. Gezeigt wird die Comic-Schau beim Jugendbund in der Elberfelder Straße 18. Wer die Ausstellung besuchen will, kann unter fabia@meinungsmacher.in einen Termin vereinbaren. KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.