Nabu-Fotoausstellung im Hauptbahnhof: Ein Naturparadies vor der Haustür

Ein Seeadler an der Havel. (Foto: Nabu/Klemens Karkow)
Berlin: Hauptbahnhof Berlin |

Moabit. Der Naturschutzbund Deutschland (Nabu) zeigt noch bis 17. August in der Südhalle des Berliner Hauptbahnhofs seine Fotoausstellung „Aufatmen. Die Havel erleben“.

Die Schau umfasst 15 großformatige Aufnahmen – von Bibern, die sich im Fluss wieder heimisch fühlen, von majestätisch jagenden Seeadlern oder von den letzten Havel-Fischern und Menschen, die den Fluss wie ihre Westentasche kennen. Die spektakulären Fotografien sind in den vergangenen elf Jahren entstanden. In dieser Zeit hat der Nabu die Havel auf einer Länge von insgesamt 90 Kilometern zwischen Pritzerbe im Landkreis Potsdam-Mittelmark und der Havelmündung nordwestlich von Havelberg in Sachsen-Anhalt renaturiert und wieder ursprünglich werden lassen. Die Untere Havelniederung ist das größte und bedeutsamste Feuchtgebiet im Binnenland des westlichen Mitteleuropa. Mehr als 1000 vom Aussterben bedrohte und stark gefährdete Tier- und Pflanzenarten leben dort. KEN

Weitere Informationen unter www.NABU.de/untere-havel.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.