Musikschule wird ab 2017 modernisiert: Schüler ziehen solange um

Das Musikschulgebäude steht unter Denkmalschutz. 2017 sollen die ersten Sanierungsarbeiten beginnen. (Foto: Ulrike kIefert)
Berlin: Musikschule Spandau |

Spandau. Gerade hat die Volkshochschule ihr neues Domizil im früheren Haus der Gesundheit bezogen. Nun soll die Musikschule saniert werden.

Bei steigender Schülerzahl hat die Musikschule seit Jahren mit einem akuten Platzproblem zu kämpfen. Viele Angebote müssen auf andere Unterrichtsorte ausweichen. Ein Großteil ist in einer Zweigestelle im Lily-Braun-Gymnasium untergebracht. Dazu saß jüngst noch die Verwaltung der Volkshochschule mit im Haus. Die Raumnot ist aber nicht das einzige Dilemma, das Lehrer und Schüler plagt. Das denkmalgeschützte Haus an der Moritzstraße 17 muss dringend saniert werden. Damit soll es nun bald losgehen. Das Haus wird in den nächsten drei Jahren modernisiert, was am Ende auch das Platzproblem lindert.

Möglich macht das Ganze die Aufnahme der Altstadt in das Förderprogramm Städtebaulicher Denkmalschutz. Denn aus dem millionenschweren Fördertopf wird auch die Musikschule bedacht. Somit konnte mit der Planung bereits begonnen werden. Bis Januar 2017 sollen die nötigen Unterlagen vorliegen, teilt Bürgermeister Helmut Kleebank (SPD) mit. Noch im gleichen Jahr beginnen dann der Einbau eines Aufzuges für die Barrierefreiheit und erste Arbeiten.

Neue Band- und Schlagzeugräume entstehen

Das Gros folgt ab 2018: Sanierung von Sanitäranlagen, Heizungen und Elektroanlage, Fenstern und Bodenbelägen. Die Beleuchtung wird optimiert, Aula und Unterrichtsräume akustisch aufgepeppt, und im Keller Platz geschaffen für neue Band- und Schlagzeugräume. Wickelraum und kindgerechte WCs gehören mit zum Umbau. Alle Toiletten werden zudem barrierefrei.

Damit der Baulärm nicht den Musikunterricht stört, soll die Schule während des Umbaus weichen. Sie zieht in die Filiale des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums.

Die Kosten für die Maßnahme schätzen die Planer auf 2,7 Millionen Euro. Was nicht billig ist, aber so „kann die Musikschule in der Altstadt gehalten werden“, sagt Bürgermeister Kleebank. Aus dem Städtebaulichen Denkmalschutz fließen in den nächsten zehn Jahren rund 50 Millionen Euro in die Altstadt. uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.