Bücherei länger geöffnet: Stadtteilbibliothek reagiert auf steigende Leserzahl

Seit ihrem Umzug in eine frühere Bankfiliale kommt die Stadtteilbliothek modern daher. (Foto: Ulrike Kiefert)
Berlin: Stadtteilbibliothek Haselhorst |

Haselhorst. Die Stadtteilbibliothek Haselhorst erweitert ab Januar ihre Öffnungszeiten. Denn seit ihrem Umzug in die Gartenfelder Straße melden sich eifrig neue Leser an.

Ganze vier Stunden länger wird die Stadtteilbibliothek Haselhorst ab dem neuen Jahr wöchentlich ihre Türen für die Leser öffnen. Statt montags und freitags erst ab 15 Uhr können Leseratten jetzt bereits ab 13 Uhr Bücher ausleihen oder in den Regalen schmökern. Gerade vormittags herrscht Hochbetrieb in den Spandauer Bibliotheken. Denn Kita-Gruppen und Schulklassen kommen in der Regel vor den offiziellen Öffnungszeiten.

Seit ihrem Umzug im Sommer von der Gartenfelder Straße 81 A in die Gartenfelder 104 (Haselhorster Damm 1) erfreut sich die Bücherei zudem wachsender Beliebtheit. Über 170 Neuanmeldungen hat Leiterin Gisela Krieg in dem kurzen Zeitraum bislang registriert. Rund 110 Besucher kommen täglich und nehmen täglich nicht weniger als 185 Bücher oder DVDs mit. „Die Bibliothek wird gut angenommen. Viele Haselhorster kommen zum ersten Mal, melden sich an und leihen auch gleich aus“, sagt Gisela Krieg. „Es können aber gerne noch mehr werden, wir haben noch Luft nach oben.“

In der Stadtteilbibliothek warten insgesamt über 18.000 Bücher, CDs und DVDs darauf, ausgeliehen zu werden. Es gibt PC-Arbeitsplätze und freies WLAN. Bequeme Sitzgruppen laden zum Verweilen ein und in der großzügigen Kinderabteilung werden auch die Jüngsten und ihre Eltern fündig. uk

Öffnungszeiten im neuen Jahr: montags bis freitags von 13 bis 19 Uhr, dienstags, mittwochs und donnerstags 13 bis 17 Uhr. Weitere Infos gibt es unter  902 79 86 90.
1
Einem Autor gefällt das:
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
111
Uschi Hahn aus Haselhorst | 26.12.2016 | 19:59  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.