Sandkasten-Liebe in zwei Minuten: Stadtrat prämiert bestes Spielplatz-Video

Stadtrat Röding mit Kindern und Eltern aus der Kita "Tausendfühler", die das beste Spielplatz-Video abgeliefert haben. Fotos: Berit Müller (Foto: Berit Müller)
Berlin: Florida-Eiscafé |

Spandau. Mit ihrer zauberhaften Liebesgeschichte hatte die Kita Tausendfühler knapp die Nase vorn: Ende Dezember kürte Baustadtrat Carsten-Michael Röding (CDU) den Sieger des Wettbewerbs „Mein Spielplatz-Video“.

Pfefferkuchen und dampfenden Kakao – hätte es dem Kalender nach geben müssen. Gab’s aber nicht. „Jedes Kind bekommt ein Eis“, versprach Stadtrat Röding den kleinen Gästen stattdessen. Was natürlich am Ort des Geschehens lag, bei 15 Grad plus draußen aber auch besser passte. Rund 30 Mädchen und Jungen aus Spandauer Kitas und Grundschulen trafen sich an einem Nachmittag kurz vor Weihnachten in der Ellipse von Florida-Eis am Altstädter Ring. Die Einladung zur Gratisschleckerei bildete Höhepunkt und Abschluss der Aktion „Mein Spielplatz-Video“.

Zum sechsten Mal in Folge hatten die bezirkliche Bauabteilung und die Initiative „Raum für Kinderträume“ – die peu à peu für schönere, sichere und saubere Spielplätze in der Havelstadt sorgt – kreative kleine Spandauer zum Wettbewerb aufgerufen: In den vergangenen Jahren lieferten die Kinder mal selbst gemalte Bilder, mal Fotos, Lieder oder Gebasteltes zum Thema „Mein Spielplatz“ ab. Diesmal sollte es nun ein Video sein. Klar, dass der Nachwuchs dabei ein wenig Hilfe von Erwachsenen brauchte und bekam.

Die Plätze eins bis drei belohnte die Jury jeweils mit einem Gutschein – von der Spandauer Firma Florida-Eis ebenso spendiert wie 1.000 Euro, die’s obendrauf für das beste Filmchen gab. Das Geld ist aber nicht für Eiscremeberge gedacht. Vielmehr dürfen sich die kleinen Gewinner ein nagelneues Spielgerät wünschen, das dann auf einen Spielplatz ihrer Wahl kommt.

Das dritte Treppchen und je ein Zehn-Euro-Eisgutschein ging gleich an drei Teams: die Klasse 2c der Bernd-Ryke-Grundschule, die Löcknitz-Combo und die Kitagruppe „Kichererbsen“ aus Klosterfelde. Platz zwei plus Gratiskugeln im Wert von 25 Euro heimste die 4a der Bernd-Ryke-Schule mit ihrem Film „Neue Farben für den Regenbogen“ ein. „Ein Spielplatz – eine Liebesgeschichte“ hieß schließlich der Gewinner-Beitrag, den Eltern und Kinder aus der Staakener Kita Tausendfühler gemeinsam fabriziert hatten und den die Kleinen Zuschauer nach der Vorführung begeistert beklatschten. In knapp zwei Minuten – und komplett ohne Worte – erzählt das Video von einer Sandkasten-Liebe. Mit Happy End versteht sich. bm

Mehr Infos über das Projekt gibt es im Netz unter www.raum-fuer-kindertraeume.de.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.