Polizei veröffentlicht Bilder

So sieht der gesuchte Räuber aus. (Foto: Polizei)

Haselhorst. Die Polizei sucht mit Bildern aus einer Überwachungskamera nach einem Räuber, der am 9. Oktober einen Getränkemarkt überfallen hat. Zeugen sollen sich melden.

Der Mann hatte gegen 18 Uhr das Geschäft am Haselhorster Damm betreten und den Angestellten mit Pfefferspray bedroht, damit der die Kassen öffnet. Als der Mitarbeiter mitteilte, dass er die Kasse nicht öffnen könne, ohne etwas abzukassieren, verlangte der Gesuchte Zigarettenblättchen und legte eine Zwei-Euro-Münze hin. Dann zog er ein Klappmesser und drohte damit dem Angestellten. Der Angestellte öffnete darauf eine Kasse, aus der sich der Unbekannte Geld nahm. Dann flüchtete der Räuber über die Straße zwischen den Häusern Haselhorster Damm 41 und 43 in die dortige Siedlung.

Möglicherweise kommt der Tatverdächtige für weitere Raubüberfälle auf Filialen der Firma "Getränke-Hoffmann" in Spandau in Betracht. Die Kriminalpolizei sucht deshalb nach Zeugen, die den Täter gesehen haben oder aufgrund der Bilder nähere Angaben zu ihm machen können.

Der Gesuchte ist vermutlich Deutscher, 20 bis 25 Jahre alt und etwa 175 cm groß. Er ist schlank und trägt ein auffälliges Muttermal oder eine Warze am linken Nasenflügel. Zur Tatzeit trug er einen weißen Kapuzenpullover mit einem roten Kreis und schwarzen asiatischen Tribals sowie ein Basecap mit grünem Schirm. Bekleidet war er außerdem mit einer schwarzen Adidastrainingshose mit weißen Streifen. Das Klappmesser hatte eine Klingenlänge von etwa zehn Zentimetern sowie einen khakifarbenen Griff mit Löchern.

Hinweise nehmen sowohl die Kriminalpolizei der Polizeidirektion 2 in der Charlottenburger Chaussee 67, 46 64 27 31 11 oder -27 10 10 als auch jede weitere Polizeidienststelle entgegen.


Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.