Schwer verletzte Frau gefunden

Berlin: Fernbahnhof Spandau | Spandau. In der Haupthalle des Fernbahnhofs Spandau an der Seegefelder Straße fanden Passanten am 3. August kurz nach Mitternacht eine schwer Verletzte. Die herbeigerufene Feuerwehr brachte die 48 Jahre alte Frau in eine Klinik wo sie notoperiert wurde. Da die Frau noch nicht vernommen werden konnte, blieben die Hintergründe des Geschehens bislang im Dunkeln. Die Bundespolizei erhofft sich durch die Auswertung der Bilder aus den Überwachungskameras im Bahnhof eine Klärung des Geschehens. Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.