150 Jahre Männergesangverein: Jubiläumskonzert im Bürgersaal des Rathauses

Wann? 05.11.2016 16:00 Uhr

Wo? Rathaus Spandau, Carl-Schurz-Straße 2, 13597 Berlin DE
Gesang und Geselligkeit: Otto Ruthenberg (Mitte) bei einer Chorprobe. (Foto: Christian Schindler)
Berlin: Rathaus Spandau |

Spandau. Der Männergesangverein Spandau feiert sein 150-jähriges Bestehen am Sonnabend, 5. November, um 16 Uhr mit einem Konzert im Bürgersaal des Rathauses, Carl-Schurz-Straße 2/6.



Wenn Ferien sind, bewirtet Otto Ruthenberg seine Sänger selbst. Der Studiendirektor Ruthenberg, der am 16. April seinen 80. Geburtstag feierte (siehe auch http://www.berliner-woche.de/wilhelmstadt/leute/otto-ruthenberg-wird-80-geburtstagskonzert-in-der-schule-an-der-havelduene-d98469.html), hält es mit dem Prinzip, dass Musik und Genuss zusammengehören. Dem Männergesangverein Spandau steht er seit den 60er-Jahren als Dirigent vor, bis heute nur mit einer Pause: 1997 trennten sich die Wege, weil Ruthenberg der Chor „zu schwerfällig“ geworden war. Die Sänger hatten sich geweigert, zu Weihnachten auch nur ein einziges Weihnachtslied zu singen.

Seit vier Jahren hält Ruthenberg im Männergesangverein wieder den Taktstock. Dabei ist es nicht einfach, den einst mehr als 90 Mitglieder zählenden Chor am Leben zu halten. Auch das aktuelle Doppelquartett existiert nur durch „Ausleihen“ von anderen Chören und persönliche Freundschaften. Zum Festkonzert ehren dann auch weitere Gruppen den Chor, der zu seinem 100. Geburtstag vom damaligen Regierenden Bürgermeister Willy Brandt die Zelter-Plakette bekam. Der Spandauer Halbkreis und Chorus Spandowia ergänzen das Programm, dazu kommen noch das Balalaika-Ensemble Viktor Skriptchenko und Juri Stremjakow.

Karten für das Konzeret kosten zwölf, ermäßigt zehn Euro. Vorbestellung unter  361 58 26 oder per E-Mail unter otto.ruthenberg@googlemail.com. CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.