Durch die Musikgeschichte mit "Steffi" Simon

Schlagerkönigin Stefanie Simon nimmt ihr Publikum mit auf die musikalische Reise vom alten Berlin bis in die Gegenwart. (Foto: HDK)
Berlin: Kulturhaus Spandau |

Spandau. Am 29. März treffen sich in der Altstadt, im Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, Claire Waldorf, Marika Rökk, Marlene Dietrich und noch einige weitere Damen dieser berühmten Klasse zu einem musikalischen Kaffeekränzchen. Gastgeberin ist Stefanie Simon.

In ihrer neuen, zweistündigen One-Woman-Show, lediglich von einem Pianisten am "Geflügel" begleitet und unter der musikalischen Leitung von Herbert Götz, schlüpft die Berliner Sängerin und Schauspielerin aus Charlottenburg in die Kleider, unter die Perücken und Rollen von legendären und längst vergangenen Bühnenstars.

Unter der von einem Claire Waldorf-Lied entlehnten Überschrift "Wer schmeißt denn da mit Lehm…?" steht eine musikalische Reise vom alten Berlin bis in die Schlagerwelt von heute auf dem Programm. "Das es soweit kommen musste, daran sind die Beatles schuld. Love me do. Als ich diesen Song als Teenager pausenlos rauf und runter gehört habe, stand mein Entschluss fest: Ich werde Sängerin!", so die Schlagerkönigin zum Spandauer Volksblatt. Das hat geklappt. Zunächst war Stefanie Simon seinerzeit ständiger Gast in der beliebten Rias-Sendung "Zweites Frühstück" mit John Hendrik, stand nebenbei beim ARD-Talentschuppen ganz oben auf dem Treppchen, hatte ihre erste eigene Show, sang in der Operette "Frau Luna" und vieles mehr. Seit vielen Jahren ist die vielseitige Künstlerin nun schon als Duo "Steffi & Bert" mit dem Berliner Sänger Bert Beel auf den Bühnen der Republik unterwegs und weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt geworden.

Die Show im Kulturhaus Spandau beginnt am 29. März um 17 Uhr, der Eintritt kostet 15 Euro. Kartentelefon: 333 40 21 22.

Horst-Dieter Keitel / HDK
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.