Ein Gedicht für die Bibliothek

Berlin: Stadtbibliothek Spandau | Spandau. Zum Welttag der Poesie kann jeder Spandauer zum Dichter oder zur Dichterin werden. Einfach ein selbst geschriebenes Gedicht oder Reime auf eine Karte schreiben und in der Stadtbibliothek abgeben. Dort werden sie dann ausgehängt und öffentlich vorgestellt. Zeit für die Abgabe der poetischen Werke haben die Hobbydichter vom 21. März bis 18. April. Die Stadtbibliothek Spandau ist an der Carl-Schurz-Straße 13 zu finden. Die Unesco hat im Jahr 2000 den 21. März zum Welttag der Poesie ausgerufen. Er soll an die Vielfalt des Kulturgutes Sprache und an die Bedeutung mündlicher Traditionen erinnern. Vor allem Kinder und Jugendliche sind dieses Jahr dazu eingeladen, Gedichte zum Thema Gewalt und Frieden zu schreiben. uk
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.