Konzert mit der Musikschule am 7. Juni

Südamerikanische Klänge mit Tuba und Horn sind am 7. Juni in der Musikschule zu hören. (Foto: Musikschule Spandau)
Berlin: Zitadelle Spandau |

Haselhorst. Die Musikschule Spandau ist zu Gast in der Reihe "Umsonst und draußen". Bläsersounds und Tanz erwarten die Besucher am 7. Juni auf der Freilichtbühne an der Zitadelle Spandau.

Dort spielen die Blasorchester der Musikschule Jazz-Rock der 1970er Jahre unter der Leitung von Reinhard Kautz, Birgit Eistert und Martin Fernholz. Die Tanzklasse von Ellen Addário Vetter präsentiert zum zweiten Mal die neuen Choreographien "Das kleine Klavier", "Wir sind blau" und "Introspektion". Der Auftritt wird musikalisch begleitet von den Trommlern der Christian-Morgenstern-Grundschule unter Leitung von Mohamed Askari.

Alle Ensembles zusammen spielen dann unter der Leitung des

Komponisten Moritz Sembritzki die Projektkomposition "Die Klänge der Heerstraße". Den zweiten Teil des Konzerts gestaltet das Tuba-Hornquartett Berlin mit Gesang und Percussion. Zu hören ist eine aufregende Mischung aus

Boleros, Cumbia und Latin Jazz. Wer will, kann mittanzen.

Los geht es um 11 Uhr. Der Eintritt ist frei.


Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.