Mein Großvater der Fälscher

Berlin: St. Nikolai-Kirchengemeinde | Spandau. Im Gemeindesaal der evangelischen St. Nikolai-Kirchengemeinde am Reformationsplatz 8 stellt Charlotte Krüger am 1. Juni um 19 Uhr ihr Buch "Mein Großvater, der Fälscher - Eine Spurensuche in der NS-Zeit" vor. Der Eintritt zur Veranstaltung der Arbeitsgemeinschaft Christen und Juden im Evangelischen Kirchenkreis Spandau ist frei. Spenden zur Deckung der Kosten werden jedoch erbeten. Charlotte Krüger, Jahrgang 1979, studierte Philosophie und Politik in Hamburg. Als Kind hat sie ihren Großvater als freundlichen alten Herrn erlebt. Erst später erfuhr sie, dass sein Leben auch eine dunkle Seite hatte. Im Auftrag der NS-Führung leitete der SS-Sturmbannführer Bernhard Krüger im KZ Sachsenhausen eine Fälscherwerkstatt, in der Häftlinge britische Pfundnoten mit dem Ziel herstellten, dem Kriegsgegner Großbritannien wirtschaftlich zu schaden. Das "Unternehmen Bernhard" wurde zur größten Geldfälschungsaktion der Geschichte. In einer spannenden Spurensuche, die sie zu Zeitzeugen und in Archive führt, nähert sich Charlotte Krüger dem geteilten Leben ihres Großvaters und versucht so, eine Haltung zu ihm zu finden.


Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.