Miriam Netti Trio spielt im Gotischen Saal

Haselhorst. Das Miriam Netti Trio spielt am 26. April im Gotischen Saal der Zitadelle ab 19.30 Uhr Jazz für Klassik-Fans.

Auf Einladung von Klassik in Spandau werden in klassischer Besetzung die Violoncello-Quartette Desert Winds und Loose Change von Ron Carter präsentiert. Das Miriam Netti Trio spielt eine Auswahl von Kompositionen von Thelonious Monk und Ron Carter.

Miriam Netti ist die Stimme des neuen italienischen Mainstream. Inspiriert ist sie von Billie Holiday, Dinah Washington, Nina Simone, Elis Regina, Miucha, Gal Costa, Duke Ellington, Chet Baker, Ahmad Jamal, Tom Jobim, Mina und Ornella Vanoni.

Der US-amerikanische Pianist und Komponist Thelonious Monk war einer der Mitbegründer des Bebop. Mit seinem eigenwilligen Klavierstil und seinen unverwechselbaren Kompositionen gilt er als einer der großen Individualisten und bedeutenden Innovatoren des Modern Jazz.

Ron Carter zählt zu den originellsten und produktivsten Jazz-Bassisten. Er war an über 2000 Alben beteiligt und musizierte mit Musikern wie Tommy Flanagan, Gil Evans, Lena Horne, Bill Evans, B. B. King, the Kronos Quartet, Dexter Gordon. Außerdem ist Carter erfolgreicher Komponist und Arrangeur.

Der Eintritt kostet 16 Euro, ermäßigt neun Euro. Kartenverkauf unter 311 60 43 34 (Mo-Fr 10-16 Uhr) oder per E-Mail an karten@klassik-in-spandau.de

Christian Schindler / CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.