Warmer Geldregen fürs Kino im Kulturhaus: Eine „Oase des anspruchsvollen Films“

Berlin: Kulturhaus Spandau |

Spandau. Über eine Förderung in Höhe von 5000 Euro kann sich das Kino im Kulturhaus Spandau an der Mauerstraße 6 (www.kinoimkulturhaus.de) freuen. Unter 63 Bewerbern gehört das Kino zu den vom „Medienboard Berlin-Brandenburg“ ausgezeichneten Kiezkinos.

In Kooperation mit der Deutschen Filmakademie verlieh das Unternehmen, das sich seit 2004 um Filmförderung und Standortmarketing in der Hauptstadtregion kümmert, am 24. Juni den Kinoprogrammpreis Berlin-Brandenburg 2015. Insgesamt wurden dabei 433 000 Euro Preisgeld ausgeschüttet. Ausgezeichnet wurden damit das Engagement und der Enthusiasmus der Programm-Macher in der Hauptstadtregion. Die Prämien gelten als wichtige Unterstützung der herausragenden Arthousekinos in Berlin-Brandenburg, die einen wichtigen Bestandteil der kulturellen Vielfalt darstellen.

Als Kiezkino, das „fernab von Hipster-Berlin und Weltstadtcoolness eine Oase des anspruchsvollen Films“ bietet, bewertete die Jury das Kino im Kulturhaus. Dank der Digitalisierung werde auch hier differenzierter programmiert, was etwa zu deutlich mehr Dokumentarfilmen geführt habe. Und mit seinem mobilen „Kino im Kiez“ werde zudem im Bezirk auf Reisen gegangen.

Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.