Dialog der Religionen

Berlin: Evangelische Nikolaigemeinde |

Spandau. Die SPD Spandau lädt alle Interessierten zum 13. Dialog der Religionen am 15. Juni ab 19 Uhr in den Gemeindesaal der Evangelischen Nikolaigemeinde, Reformationsplatz 8. ein.

Das Spannungsverhältnis von Staat und Kirchen bzw. Religionsgemeinschaften wird dieses Mal im Zentrum des interreligiösen Austauschs stehen. Anders als in anderen europäischen Staaten gibt es in Deutschland keine strikte Trennung von Religion und Staat. Dennoch mehren sich die Stimmen, die die Sonderstellung der Kirchen in Frage stellen.

In Berlin setzt sich die SPD dafür ein, mit den muslimischen Verbänden und Gemeinden Verhandlungen über einen Staatsvertrag aufzunehmen. Nach einer kurzen Einführung durch den ehemaligen Berliner Innensenator Dr. Ehrhart Körting (SPD) soll dazu das Gespräch beginnen.

Daran teil nehmen Dr. Bruno Osuch, Präsident des Humanistischen Verbandes Deutschlands - Landesverband Berlin-Brandenburg, Emine Erol, Internationale Islamische Theologin und Religionsbeauftragte der Berlin Türk Sehitlik Moschee, Dr. Alexander Hasgall, Bundesvorstand Arbeitskreis Jüdischer Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten, Dr. Jörg Antoine, Konsistorialpräsident der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz sowie Raed Saleh, Kreisvorsitzender der SPD Spandau und Fraktionsvorsitzender der SPD-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus.


Christian Schindler / CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.