Adrian Brendle gastiert bei Klassik in Spandau

Haselhorst. Der junge Pianist Adrian Brendle konzertiert am 16. November erstmalig in Berlin. Im Rahmen seines Klavierabends bei "Klassik in Spandau" präsentiert er Werke von Robert Schumann, Sergei Rachmaninoff und Franz Liszt.

Brendle wurde 1990 in Karlsruhe geboren. Seinen ersten Klavierunterricht erhielt er im Alter von sechs Jahren. Aus seinen zahlreichen Wettbewerbserfolgen ragen mehrere Bundespreise bei "Jugend Musiziert", der Dr.-Hermann-Büttner-Förderpreis für Klavier vierhändig und der 1. Preis beim Robert-Schumann-Klavierwettbewerb für junge Pianisten in Zwickau heraus. 2012 wurde er Preisträger beim Hans-von-Bülow-Wettbewerb in Meiningen. Bei "Klassik in Spandau" spielt er mit seinem romantischen Konzertprogramm erstmalig auf einem Berliner Podium.
Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr im Gotischen Saal auf der Zitadelle Spandau, Am Juliusturm 64. Karten kosten 16, ermäßigt neun Euro. Vorverkauf unter 311 60 43 34, karten@klassik-in-spandau.de oder im Gotischen Haus, Breite Straße 32, montags bis sonnabends von 10 bis 18 Uhr.

Christian Schindler / CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.