Spandauerin spielt eigene Kompositionen

Mit ihrer Komposition der "Wassermusiken" ist die in Kladow aufgewachsene Künstlerin Beatrix Becker auf der Freilichtbühne der Zitadelle zu hören. (Foto: privat)

Haselhorst. Auf der Freilichtbühne an der Zitadelle, Am Juliusturm 62, erklingen am 13. September "Wassermusiken" von Beatrix Becker. Zu hören sind die Spandauer Komponistin, die Klavier und Klarinette spielt, sowie Christian Krebs am Violoncello.

Die "Wassermusiken" hat Beatrix Becker auf ihrer neuen CD veröffentlicht. Die 15 Kammermusikstücke sind auf einer Reise durch die Schweiz entstanden. Becker hat dabei die schönsten Seen, Flüsse und Wasserfälle des Landes besucht. Immer begleitet von ihrem Reiseklavier und ihren Klarinetten hat sie mit allen Sinnen "die Melodien der Gewässer auf sich wirken" lassen und in Musik verewigt.Die Komponistin ist in Kladow aufgewachsen. Nach einem klassischen Studium an der Hochschule für Musik Mainz bildete sie sich in Tango, Flamenco, Jazz, Komposition und Improvisation weiter. Nach "Berlin Tango", "Medialuna" und "Melody Of Love" hat die Künstlerin mit "Wassermusiken" ihre vierte CD veröffentlicht.

Beginn des Konzerts ist um um 20 Uhr. Der Eintritt kostet 18, ermäßigt 15 Euro. Karten gibt es im Vorverkauf unter 333 40 21. Weitere Informationen auf www.freilichtbuehne-spandau.de und www.beatrix-becker.de.

Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.