Werkhalle des Recyclingbetriebs brannte

In der Nacht zum 11. August schlugen Flammen aus der Halle von "Holzkontor Preussen" am Sophienwerderweg. (Foto: Feuerwehr)

Haselhorst. Die 4800 Quadratmeter große Werkhalle der Gesellschaft "Holzkontor Preussen" am Sophienwerderweg 51-61 stand in der Nacht zum 11. August in Flammen. Rund 120 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Einer von ihnen wurde verletzt.

Die Feuerwehr war am 10. August kurz vor 22 Uhr von mehreren Anwohnern alarmiert worden. Die Einsatzkräfte bekämpften das Feuer mit Wasserwerfern und über Drehleitern von außen, da sie aus Sicherheitsgründen die Halle nicht betreten konnten. In der lagerten etwa 600 Tonnen Holzspäne. Die Löscharbeiten, mit denen ein Übergreifen des Feuers auf nahe gelagertes Altholz verhindert werden konnte, dauerten bis zum Sonntagvormittag. Anwohner wurden wegen der starken Rauchentwicklung über das Warnsystem "Katwarn" benachrichtigt und gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Die Ursache für den Brand in dem Holz-Recyclingbetrieb war bis Redaktionsschluss noch nicht geklärt. Auch über die Schadenshöhe gab es noch keine Auskunft.


Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.