Barrieren abbauen – Netzwerke aufbauen

Corinna Boldt, Geschäftsführerin "Die Wille“, Bürgermeister Helmut Kleebank, Therese Reinke vom sozialen Unternehmen "Die Wille" und der Behindertenbeauftragte des Bezirks, Klaus Laufmann, (von links nach rechts) bei der Übergabe der Webseite. (Foto: Bezirksamt Spandau)
Berlin: Rathaus Spandau |

Spandau. Die gemeinnützige Gesellschaft „Die Wille“ übergab dem Bezirk Anfang Juni die barrierefreie Website zur Jobsuche für Menschen mit Beeinträchtigungen. Das Webportal www.inklusiv-arbeiten-in-spandau.de wurde von dem sozialen Unternehmen im Verbund des Evangelischen Johannesstifts im Rahmen eines Projekts federführend entwickelt.


Das Portal bietet Informationen und Stellenangebote für Arbeit suchende Menschen mit Beeinträchtigung und stellt Beispiele einer erfolgreichen Umsetzung inklusiver Arbeitsplätze vor. Wissen und Erfahrung, wie Menschen mit Beeinträchtigung gewinnbringend eingebunden werden können, werden an Unternehmen weitergegeben. Unternehmen können sich auf der Website über Förderungen wie Zuschüsse zu Ausstattung und Personalkosten oder über Arbeitsassistenz informieren.

Eine Informations- und Vernetzungsplattform, auf der sich Arbeitnehmer und Arbeitgeber informieren können, ist erstmalig in Berlin. „Der Bezirk geht damit einen wichtigen Schritt in Richtung inklusiven Arbeitsmarkt“, freute sich Klaus Laufmann, Beauftragter für Menschen mit Behinderungen im Bezirk. Er ist seitens des Bezirksamts auch für die Webseite verantwortlich.

Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.