Gesamtes Kant-Gymnasium in Bewegung: Rund 750 Teilnehmer beim Sponsorenlauf

Als einen ihrer Sponsoren hatte die zehnjährige Kant-Schülerin Elena Hirth den SPD-Fraktionsvorsitzenden Raed Saleh gewonnen. (Foto: Michael Uhde)
Berlin: Münsingerpark |

Spandau. Den Vorsitzenden der SPD-Abgeordnetenhausfraktion, Raed Saleh, wird der Sponsorenlauf 2015 des Kant-Gymnasiums 56 Euro kosten. Denn für jede gelaufene Runde hatte der Sozialdemokrat der zehnjährigen Elena Hirth, Schülerin der fünften Klasse des Kant-Gymnasiums, eine Spende von sieben Euro versprochen.

Und Elena erwies sich als durchaus sportlich. Acht Mal umrundete sie den für die jüngeren Schüler abgesteckten, rund 250 Meter langen Kurs durch den Münsingerpark am Altstädter Ring. Für jede Runde gab es als Nachweis ein Gummiband. Und weil Elena weitere Sponsoren für ihren Lauf gefunden hatte, konnte die Zehnjährige insgesamt 186 Euro als Lohn ihrer Anstrengung verbuchen.

„Alle Schüler und Lehrer haben Sponsoren verpflichtet, die ihnen im Voraus eine verhandelte Summe pro gelaufener Runde garantieren“ beschreibt Lehrer Yassin Hijazi den Zweck der Veranstaltung. Und so hofft Hijazi auch in diesem Jahr auf eine „hohe vierstellige Summe“ als Ergebnis des Sponsorenlaufs. Die Summe, die bei den vergangenen Läufen des Kant-Gymnasiums zwischen 8000 und 12.500 Euro lag, wird in diesem Jahr je zur Hälfte an den Verein Pro Asyl und die Heinz-Sielmann-Stiftung gehen.

Pro Asyl (www.proasyl.de) ist eine unabhängige Menschenrechtsorganisation, die sich seit mehr als 25 Jahren für die Rechte verfolgter Menschen in Deutschland und Europa einsetzt. Die Heinz Sielmann Stiftung (https://www.sielmann-stiftung.de) will die Natur schützen, erhalten und ihre Schönheit allen Menschen zugänglich machen. „Allerdings wird es noch einige Zeit dauern, bis das genaue Ergebnis feststeht“, sagt Organisator Yassin Hijazi. Erst in den kommenden Tagen werde die Endabrechnung von der Schule erstellt werden können. Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.