Mit Maxim und dem Trommelfloh in die Ferien

Mit seinen Hits schickte Maxim Wartenberg seine jungen Fans beim Konzert auf der Freilichtbühne in die Sommerferien. (Foto: Wartenberg)
Berlin: Zitadelle Spandau |

Haselhorst. Kleine und große Fans sangen und tanzten mit Maxim Wartenberg und seiner Trommelfloh-Band am 13. Juli in der Freilichtbühne an der Zitadelle in die Sommerferien. Zum Schuljahresende hatte der Kinderliedermacher und Sozialarbeiter seine zahlreichen Fans eingeladen.

Natürlich durfte beim Konzert auch Maxims Hit aus dem Kinderkanal des ZDF „Ferienzeit“ nicht fehlen. Begeistert sangen die jungen und junggebliebenen Fans den Ohrwurm mit. Als dann noch Maxims Schlagzeuger Tim als außerirdisches Tanz-Alien die Freilichtbühne enterte, war Spielfreude vorprogrammiert. Gemeinsam mit den kleinen Fans ging die Band auf musikalische Reise ins Weltall und mancher wunderte sich, wie seltsam ein Schlagzeugsolo in der Schwerelosigkeit klingt.

Nach dem Konzert landete Maxim direkt wieder auf den Haselhorster Spielplätzen. Denn neben seinen zahlreichen Konzerten und Projekten im gesamten deutschsprachigen Raum hält Maxim als Sozialpädagoge dem Gemeinwesenverein Haselhorst seit nunmehr neun Jahren die Treue. Dort leitet er ein mobiles Projekt der Kinder- und Jugendarbeit.

„Für mich ist es sehr wichtig, neben meiner künstlerischen Tätigkeit die Basisarbeit mit den Kindern nicht zu vernachlässigen“, begründet Maxim sein Engagement beim Verein.
Die Kinder erleben im mobilen Projekt Maxim und sein Team auf einem bunten Transportfahrrad mit vielen kreativen Spielmaterialien und Ideen. So werden gemeinsam die Spielplätze in Haselhorst erobert. Logisch, dass hier auch der ein oder andere Trommelfloh-Hit gesungen wird.

Im August 2016 läuft das dreijährige Projekt allerdings aus. „Wir hoffen, dass hier der große Bedarf im Stadtteil erkannt wird, und eine weitere Förderung erfolgt“, sagt Maxim. Bisher habe man den Kürzungen in der Kinder- und Jugendarbeit immer kreativ durch Entwicklung neuer Projekte entgegenwirken können. Daher gibt sich Maxim optimistisch, wenn es um eine mögliche Verlängerung des Projekts geht. Zunächst wird Wartenberg aber im September mit Kindern der Schule am Grüngürtel ein inklusives Musikvideo drehen. Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.