Frank Reichardt holt wieder Erfindergeist an den Zitadellenweg

Frank Reichardt, Chef der RT Office Factory GmbH, vor dem Hauptgebäude und dem restaurierten Pförtnerhaus (rechts hinten) am Zitadellenweg 20 e. (Foto: Uhde)
Berlin: Preußische Pulverfabrik |

Haselhorst. In Gebäude der 1722 entstandenen Gewehrmanufaktur der königlich Preußischen Pulverfabrik auf dem Areal zwischen Zitadelle und BMW-Motorradwerk ist mit der RT Office Factory GmbH neues Leben am Zitadellenweg 20 e eingekehrt.

Frank Reichardt hat die historischen Fabrikgebäude Ende 2005 vom einstigen Liegenschaftsfonds Berlin erworben. Sein erklärtes Ziel ist es, Innovation und Erfindungsgeist, die auf diesem Grundstück eine lange Tradition haben, ein neues Zuhause zu geben.

Sehr wichtig ist es dem Geschäftsführer, den historischen Gebäuden dabei ihren einstigen Charme zu erhalten. So ließ er etwa das einstige Pförtnerhaus, vor Jahren nur noch ein Schutthaufen, wieder im alten Glanz herrichten. Auch das Hauptgebäude und dessen Turm sollen demnächst ihr historisches Aussehen zurückerhalten. Mit dem Einzug der Firma "Heinrich Klüssendorf" hatte 1948 die zivile Nutzung des einstigen Militärareals begonnen. Die Firma baute dort bis zu ihrer Schließung Briefmarkenautomaten und den ersten Fahrkartenautomaten. Nach dem Auszug der Firma verkam das Areal zunehmend. "Lange Zeit war diese Ecke der Havelstadt dann mehr als Umschlagplatz für Drogen bekannt und berüchtigt", erinnert sich Reichardt.

Als der einstige Inhaber einer Firma für Event-Management das Areal erwarb, setzte er sich das Ziel, die Pulverfabrik wieder zu einem Ort der Innovation zu machen. Und diesem Vorhaben ist er in den vergangenen Jahren sehr nah gekommen. "Mit neuen Mietern bleibt die Tradition des Erfindergeistes in unserem Hause erhalten", freut sich Frank Reichardt.

Zu diesen innovativen Firmen zählt Reichardt mehrere Betriebe, die sich in den vergangenen Jahren in den insgesamt 60 000 Quadratmeter umfassenden Betriebs- und Büroflächen angesiedelt haben. Als Beispiel nennt er etwa die "SK Steiner Oberflächentechnik". Der Betrieb bietet für Handwerk und Industrie Glas-Beschichtungen. Durch ein spezielles Pulverbeschichtungs-Verfahren kann das Glas auch im Außenbereich eingesetzt werden. Als innovativ sieht Reichardt auch die "CryoSnow GmbH", die industrielle Reinigungs- und Strahlgeräte zur trockenen, lösemittelfreien und umweltfreundlichen Beseitigung von Oberflächen-Verunreinigungen anbietet. Dafür werden etwa die Betriebsstoffe Flüssig-CO2 und Druckluft verwendet. Als ideal erweist sich der Standort für die Firma "Voith-Schweißtechnik", da sie eng mit dem benachbarten BMW-Motorradwerk zusammenarbeitet

Am Zitadellenweg 20 e ist auch die Firma "timeproof GmbH" ansässig, die Sicherheitsprotokolle etwa für Banken und die Telekom anbietet und Daten sehr schnell und revisionssicher zur Verfügung stellt. Zur Anlaufstelle für Liebhaber amerikanischer Motorräder ist die Werkstatt von "H&D Doctors" geworden. Sie nimmt für sich in Anspruch, auch uralte Harley Davidson, die von anderen bereits aufgegeben wurden, wieder in Schwung zu bringen.


Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.