Post schließt ihre einzige Filiale in Haselhorst

Haselhorst. Die einzige Postfiliale in Haselhorst ist am 24. März überraschend geschlossen worden. Anwohner sind verärgert und auch Spandauer Politiker reagieren mit Unverständnis.

Das Aus der Postfiliale am Haselhorster Damm 15 kam ohne Vorankündigung. Wer am Morgen des 24. März Briefmarken holen oder Pakete abgeben wollte, stand vor verschlossener Tür. "Dabei gab es in der Filiale immer lange Warteschlangen und regen Betrieb. Wo sollen die Gehbehinderten und alten Menschen jetzt zur Post", fragt Viktoria Pechstein in einem Brief an das Spandauer Volksblatt.

Mit Unverständnis reagiert auch der Gemeinwesenverein Haselhorst. "Nach den Bankenschließungen im Sommer ist die Schließung der Post eine weitere Einschränkung der Wohnqualität für die Haselhorster", sagt Vereinsgeschäftsführerin Elke Schönrock-Astilla. Spandauer Politiker wollen diese Entscheidung ebenfalls nicht akzeptieren. "Der Gang zur Post gehört zu den Dienstleistungen, die wir uns für jeden Kiez wünschen und auch für zwingend notwendig erachten. Die Deutsche Post hat ebenso wie Banken eine zentrale Aufgabe für die Kieze", so Kai Wegner, Vorsitzender der CDU Spandau. Die Schließung werde man nicht widerspruchslos hinnehmen. In Haselhorst leben zunehmend ältere oder in ihrer Mobilität eingeschränkte Menschen, weshalb kurze Wege zu Ärzten, Banken oder auch zur Post von großer Bedeutung seien. Die CDU Spandau fordert deshalb in einem Schreiben an die Konzernleitung der Deutschen Post die Wiedereröffnung der Filiale. Das will auch die SPD. Denn: "Für die Haselhorster fällt damit eine weitere wichtige Nahversorgung weg. Zuvor haben sich schon alle Banken und Sparkassen aus Haselhorst verabschiedet. Hier wird nach und nach ein ganzer Stadtteil abgehängt", kritisiert Daniel Buchholz, Abgeordneter für Haselhorst.

Die Deutsche Post DHL bittet ihre Kunden derweil um Verständnis. "Wir hätten die Partner-Filiale in Haselhorst gern weiterbetrieben, waren jedoch aus wichtigen Gründen gezwungen, das Vertragsverhältnis kurzfristig zu beenden", informiert Postsprecherin Anke Blenn. Die Post sei bereits auf der intensiven Suche nach einem neuen Partner - möglichst in der Nähe des alten Standortes. In der Zwischenzeit könnten die Kunden folgende Post-Filialen in der Umgebung nutzen: Havelstraße 4, Streitstraße 78, Schönwalder Straße 32 sowie am Siemensdamm 43-44.


Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.