Den Favoriten geärgert

Heiligensee. Berlin-Ligist Nordberliner SC hat am vergangenen Sonntag den Aufstiegsaspiranten Eintracht Mahlsdorf geärgert. Die Gäste kamen am Elchdamm lediglich zu einem 1:1-Unentschieden. Das lag vor allem an der konzentrierten Defensivleistung, die die Nordberliner zeigten. Obwohl die Mahlsdorfer erwartungsgemäß ein große Plus beim Ballbesitz besaßen, kamen sie kaum zu guten Chancen. Auf der anderen Seite nutzte Göhler in der 51. Minute einen der wenigen groben Schnitzer in der Abwehr des Tabellenzweiten, um den Ausgleich zu erzielen (Zorn hatte die Gäste kurz vor der Pause in Führung gebracht).

Dieses Unentschieden brachten die Nordberliner dann geschickt ins Ziel. Am Sonntag geht es für Nordberlin zum TuS Makkabi (Julius-Hirsch-Anlage, 14 Uhr).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.