Emre Tös trifft in der 90. Minute

Heiligensee. Den Verantwortlichen dürfte ein großer Stein vom Herzen gefallen sein. Endlich hat der Nordberliner SC mal wieder einen Dreier eingefahren. Beim BFC Preussen landete die Mannschaft von Trainer Mario Kreisel einen 1:0- Sieg und damit erst zum zweiten Mal in dieser Saison die volle Punktzahl. Der kürzlich vom 1. FC Schöneberg zurückgeholte Emre Tös sorgte mit seinem Tor des Tages in der 90. Minute für Jubel im Lager der Nordberliner. In einem guten Spiel ergaben sich Chancen auf beiden Seiten. Bereits nach fünf Minuten traf Sascha Stahlberg den Pfosten, später trafen auch die Preussen Berner und Ismaili Aluminium. Nach dem Seitenwechsel verlegten sich die Gäste vor allem auf Konter, spielten diese aber nicht immer gut aus. Von den Preussen kam in der Offensive nicht mehr viel, eine echte Torchance war nicht zu notieren. Und schließlich war Emre Tös da, wo ein Stürmer sein sollte und netzte zum 1:0 ein.

Am kommenden Wochenende ist der Nordberliner SC spielfrei. In Berlin steht eine Pokalrunde an; die Nordberliner sind aber bereits ausgeschieden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.