Nordberliner SC: In Ehren verloren

Heiligensee. Verloren - und trotzdem zufrieden: Mario Kreisel, der beim Nordberliner SC den auf einer Skireise weilenden Holger Kraft als Trainer vertrat, sparte nach der 1:3 (0:2)-Heimniederlage am Sonntag gegen Spitzenreiter Tennis Borussia nicht mit Lob für seine Mannschaft. "Wir haben dem Gegner einen großen Kampf geliefert und waren dem Ausgleich nahe", sagte er. Nach dem Anschlusstor durch Bianchini witterte der NSC Morgenluft und verlangte dem Favoriten höchste Aufmerksamkeit ab. Erst in der Nachspielzeit gelang TeBe durch Raychouni das alles entscheidende dritte Tor.

Am Sonntag sind die Nordberliner in Mahlsdorf zu Gast (14 Uhr, Sportplatz Am Rosenhag).


Fußball-Woche / FW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.