Vermisster tot aufgefunden

Heinersdorf. Einen schaurigen Fund machte vor wenigen Tagen eine Spaziergängerin auf einem Feld an einer Straße in Richtung Bernau. Sie entdeckte die Überreste eines Mannes und alarmierte die Polizei. Nach der DNA-Untersuchung stand fest, dass es sich um einen 50-jährigen Mann aus Heinersdorf handelt, der seit dem 15. Februar 2013 vermisst wird. Seinerzeit veröffentlichte die Polizei sogar Bilder des Vermissten in der Hoffnung, Hinweise auf den Verbleib des Mannes zu erhalten. Der Lokführer hatte nachts seinen Triebwagen am Bahnhof Lichtenberg an die nächste Schicht übergeben und sich auf den Heimweg begeben. Dort kam er aber nie an. Von ihm, seinem Fahrrad und persönlichen Gegenständen fehlte bisher jede Spur. Nach dem Leichenfund ermitteln nun Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft weiter. Die Umstände des Todes sind bisher noch nicht geklärt. BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.