Fayoumi als Last-Minute-Schreck

Heinersdorf. Bei Mitaufsteiger Norden-Nordwest 98 musste sich das Team von Trainer Olaf
Seier am letzten Sonntag mit 1:2 geschlagen geben. Dabei fiel der Siegtreffer für NNW erst in der Nachspielzeit. Fayoumi ließ sich nicht zweimal bitten, als ihm der Ball in der 92. Minute vor die Füße sprang. Obendrein scheiterte Heinersdorf mit einem Strafstoß an Torwart Framke.

Am Sonntag empfängt Heinersdorf den TSV Mariendorf 97 II. Anstoß im Kissingen-Stadion ist um 14 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.