Ausschuss empfiehlt den Bau von Einfamilienhäusern an der Lily-Braun-Straße/Am Baltenring

Hellersdorf. Die Fläche zwischen Lily-Braun-Straße und Am Baltenring kann mit Einfamilienhäusern bebaut werden. Darauf haben sich die Mitglieder im Stadtentwicklungsausschuss verständigt.

Das schmale Grundstück Lily-Braun-Straße 52/Am Baltenring 1E befindet sich zwischen dem Pflegewohnzentrum Kaulsdorf-Nord und der Sporthalle Am Baltenring sowie einem Spielplatz. Es befindet sich im Eigentum des Landes Berlin und soll den Liegenschaftsfonds vermarktet werden. Im Zusammenhang damit erstellt das Bezirksamt einen Bebauungsplan, dessen Endfassung gegenwärtig erarbeitet wird. Auf Nachfrage des Stadtentwicklungsausschusses der Bezirkverordnetenversammlung (BVV) hat das Stadtentwicklungsamt die Bebauung präzisiert. Es könnten acht Wohneinheiten zu je 100 Quadratmetern Wohnfläche in Form eines Viergeschossers oder mehrerer Einfamilienhäuser entstehen. „Es läuft wegen der Nähe zum Kaulsdorfer Siedlungsgebiet wohl eher auf Einfamilienhäuser hinaus“, erläutert Alexander J. Herrmann (CDU), Vorsitzender des Ausschusses für Stadtentwicklung. Er hatte sich auch besorgt gezeigt, dass die Häuslebauer wegen des Lärms aus der Sporthalle oder vom Spielplatz klagen könnten. Die Turnhalle wird von den Fußballern des Rot-Weiß 90 Hellersdorf zum Training genutzt. Der Spielplatz südlich der Sporthalle wurde erst im vergangenen Jahr gebaut. „Das scheint nach der Stellungnahme der Behörden ausgeschlossen“, erklärt Herrmann. hari
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.