Der Senat stellt sogenannte Schulcontainer an der Pusteblume Grundschule auf

Für die Sanierung der Pusteblume-Grundschule hat der Bezirk Gelder beantragt. (Foto: hari)

Hellersdorf. Die Pusteblume Grundschule erhält bis Ende dieses Jahres mehr Klassenräume. Auf einem Grundstück gegenüber der Schule sollen sogenannte Mobile Unterrichtseinheiten, Schulcontainer, errichtet werden.

Die Grundschule an der Kastanienallee platzt aus allen Nähten. Und der Bedarf an Unterrichtsräumen steigt weiter, da auch in den kommenden Jahren die Zahl der Schüler weiter wächst. Das Bezirksamt bat daher den Senat um Hilfe. Die Bildungsverwaltung nahm die Erweiterung der Pusteblume-Grundschule in ihr Programm der Modularen Schulergänzungsbauten auf. Und auch für den Standort fand sich ein Platz. Die Unterrichtseinheiten werden auf einer Brache gegenüber der Schule aufgestellt. Das Grundstück wurde inzwischen vom Liegenschaftsfonds an den Bezirk zurückgegeben. "Die Zustimmung der Senatsfinanzverwaltung liegt inzwischen vor", sagt Martin Pallgen, Pressesprecher der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung.

Der Aufbau der Container mit 21 Räumen kann im Frühjahr beginnen. Die Fertigstellung ist bis Ende dieses Jahres vorgesehen. Der Senat stellt dafür rund 4,7 Millionen Euro zur Verfügung. Der Aufbau der Modularen Schulergänzungsbauten ermöglicht auch endlich die Sanierung des Schulgebäudes. Sie wird seit Langem vom Bezirksamt angestrebt. Der Bezirk hat aus dem Bundesprogramm "Stadtumbau Ost" rund 4,5 Millionen Euro für die Schule beantragt. Sollten die Mittel bestätigt werden, kann das Bauamt sofort mit den Planungen für den Bauablauf beginnen. "Ein Teil des Unterrichts kann dann in den inzwischen fertig gestellten Containern erfolgen", erklärt Bürgermeister und Schulstadtrat Stefan Komoß (SPD). Derzeit hat die Pusteblume-Schule 385 Grundschüler. Schon im kommenden Schuljahr werden es bis zu 50 mehr sein.


Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.