Deutsch lernen während der Ferienzeit

Die Schüler Labinod, Mandije, Rozdar und Hebah (v.l.n.r.) lernen Deutsch in der „Ferienschule“ des Vereins Kids & Co. (Foto: hari)

Hellersdorf. Wenn die anderen Kinder Ferien machen, gehen Migrantenkinder in die Ferienschule. Sie werden darin besonders sprachlich auf ihr neues Leben und dessen Anforderungen vorbereitet.

Von „Büffeln“ kann bei der Ferienschule im Haus „Sonneneck“ des Vereins Kids & Co allerdings kaum die Rede sein. Die „Schule“ macht den etwa ein Dutzend Kindern an dem runden Tisch des Zimmers offensichtlich viel Spaß. Begeistert schreiben sie einen deutschen Text ab, in dem ihre Eltern zum Abschlussfest der Ferienschule eingeladen werden. Die wissbegierigen Schüler sind aus dem Iran und Irak, aus Syrien, dem Kosovo und Turkmenistan. „Sie machen hier freiwillig und begeistert mit“, sagt Matthias Scheibleger. Der Medienpädagoge und Förderlehrer unterrichtet zusammen mit anderen Erziehern die Kinder.

Hamza kam im November vergangenen Jahres mit seinen Eltern aus Turkmenistan nach Deutschland. „Ich spreche noch nicht gut Deutsch“, sagt er. Der 13-Jährige lernt in einer sogenannten Willkommensklasse im Sartre-Gymnasium zusammen mit zwölf anderen Migrantenkindern. Die Ferienschule bei Kids & Co ist ihm eine gute Gelegenheit, in der deutschen Sprache schneller voranzukommen. „Ich will einmal Architekt werden“, erklärt er.

Schon beim gemeinsamen Frühstück werden deutsche Worte und Sätze ausgetauscht. Dann geht es weiter mit Quizrunden und anderen Unterrichtseinheiten, bei denen sie mehr über den deutschen Alltag und die Alltagssprache lernen. Nach dem Mittagessen geht es hinaus, an einen interessanten Ort im Bezirk oder anderswo in Berlin. An dem Tag ist am Nachmittag ein Besuch der Gärten der Welt angesagt.

Die Voraussetzungen der Kinder sind dabei unterschiedlich. Manche sind erst seit ein paar Tagen oder Wochen in Deutschland, andere schon länger. Wo das Vokabular noch nicht ausreicht, müssen Gestik und Mimik helfen.

Die Ferienschule in der Alten Hellersdorfer Straße 29-31 ist bis zum Ende der Sommerferien immer von Montag bis Freitag von 9 bis 15 Uhr geöffnet. Auch während der kommenden Sommerferien öffnet sie ihre Pforten für weitere Kinder. Vielleicht findet auch schon während der Herbstferien im Oktober ein neues „Semester“ statt. hari

Mehr Informationen gibt es unter www.kids-und-co.de.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.