Eltern und Kinder halfen bei der Sanierung der Gebäude

Martin Kalmutzki von der neuen Kita in der Torgauer Straße zeigt einen Stuhl, den Eltern selbst montiert haben. (Foto: hari)

Hellersdorf. Mit der Kita in der Torgauer Straße öffnet eine neue, große Kita im Kiez.

Die neue Kita in der Torgauer Straße 27/29 bietet genügend Platz, um 200 Kinder betreuen zu können. Sie wird am Montag, 5. Mai, offiziell vom Verein "Dialog". eröffnet. Im April war in der Kita ein Probebetrieb mit 20 Kindern angelaufen.

Die beiden miteinander verbundenen Kita-Gebäude stammen aus den 80er Jahren, der Entstehungszeit der Großsiedlung Hellersdorf. Zuletzt war hier das Freilandlabor Marzahn untergebracht. "Dialog" kaufte die Häuser im vergangenen Jahr, um eine neue Kita einzurichten.

Insgesamt kostete die Sanierung und teilweise Neugestaltung der Häuser rund 3,7 Millionen Euro. 1,6 Millionen Euro gab der Bund dem Verein als Förderung. Die Kita verfügt über insgesamt etwa 25 Räume. Zur Kinderbetreuung stehen etwa 1000 Quadratmeter zur Verfügung. Eine Besonderheit bei der Planung der neuen Kita war, dass Kinder und Eltern ihre Vorschläge für die Gestaltung mit einbringen und sogar selbst mit Hand anlegen konnten.

So passten Kinder und Eltern selbst Fliesen ein oder montierten angelieferte Holzteile zu fertigen Stühlen. In den kommenden Monaten werden pro Monat jeweils weitere 20 Kinder in die Betreuung durch die Kita aufgenommen. Auf der Warteliste stehen gegenwärtig 250 Kinder.

Gute Chancen außer der Reihe aufgenommen zu werden, haben Mädchen der Jahrgänge 2009 und 2010. Kontakt zur Kita-Leitung unter 0176-25 05 11 22.


Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.