Neues Programm der Volkshochschule liegt vor

Berlin: VHS Marzahn-Hellersdorf |

Marzahn-Hellersdorf. Die Volkshochschule (VHS) erweitert mit ihrem neuen Programm ab Ende August erneut ihr Angebot. Darunter sind Kurse zu überraschenden Themen.

Unter anderem geht es um die Garten– und Pflanzenwelt. Denn seit einem halben Jahr trägt die VHS den Titel „IGA vor Ort“. Mit zwei besonderen Kursen stimmt sie auf das Großereignis im Jahr 2017 im Bezirk ein. Der Kurs „Urbanes Gärtnern“ geht nach theoretischen Einführungen im kommenden Semester in die Praxis mit Bodenvorbereitung und fachgerechter Pflanzung über. Der Kurs „Anlegen eines Färbergartens auf dem IGA-Campus“ wiederum lehrt, wie aus Pflanzenteilen satte Farben hergestellt werden können.

Etwas historischer wird es dann im September. Mit diesem Monat wird das rekonstruierte Schloss Biesdorf teilweise in Betrieb genommen. Zur Eröffnung der fertiggestellten Innenräume am Tag des offenen Denkmals am 13. September gestaltet das Amt für Kultur und Weiterbildung ein Programm. Die VHS ist in Kooperation mit der Stiftung Ost-West-Begegnungsstätte Schloss Biesdorf mit dabei und beginnt eine Vortragsreihe über die ehemaligen Besitzer der Turmvilla Werner und Wilhelm von Siemens.

Der November hingegen ist unter anderem Neil Young gewidmet. Zu Ehren des 70. Geburtstages des Ausnahmemusikers bereitet die VHS am 13. November eine Hommage an ihn vor. Darunter ist eine Performance der Künstlerin Maike Barz. Außerdem wird der Konzertfilm „Heart of gold“ gezeigt.

Auch die Kurse zu den traditionellen Schwerpunkten der Bildung wie Computer, Gesundheit und Fremdsprachen wird es wieder in der Mark-Twain-Straße 27 geben. hari

0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.