Schüsse verletzen zwei Männer

Hellersdorf. Zwei Männer sind am 2. Oktober durch eine Schusswaffe verletzt worden. Zunächst spürte ein 67-jähriger Mann kurz nach 15 Uhr in der Alten Hellersdorfer Straße auf Höhe der Gothaer Straße einen Schlag gegen die rechte Schulter. Er stellt jedoch erst wenig später in seinem Seniorenheim fest, dass Jacke und T-Shirt ein Loch hatten und er darunter blutete. Pflegekräfte des Heims informierten daraufhin die Polizei. Die Beamten entdeckten bei ihren Ermittlungen gegen 16 Uhr vor dem Sportplatz an der Kreuzung Gothaer/Neuruppiner/Alte Hellersdorfer Straße einen auf dem Boden liegenden Jugendlichen, um den sich Passanten kümmerten. Der 15-Jährige hatte eine blutende Schusswunde an der linken Wade. Er gab an, kurz zuvor einen Knall gehört zu haben. Die beiden Verletzten wurden in ein Krankenhaus gebracht. Die weiteren Ermittlungen hat die Kripo der Direktion 6 übernommen. hari
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.