60 Künstler stellen aus: Werkschau zum Ausstellungsjubiläum

Berlin: Ausstellungszentrum "Pyramide" |

Marzahn-Hellersdorf. Zum 20. Mal stellt die Künstlerinitiative Marzahn-Hellersdorf im Ausstellungszentrum Pyramide neue Arbeiten vor. Die Ausstellung trägt den schlichten Titel „XX“.

Mit der 20 in römischen Ziffern wird die Kontinuität der Ausstellungen der Künstlerinitiative in der Pyramide zum Ausdruck gebracht. Zumal die Initiative bewusst auf thematische Vorgaben bei der Vorbereitung der Ausstellungen verzichtet. Die Künstler sollen sich und ihre Sichtweise auf die Dinge darstellen und die Vielseitigkeit des Kunstschaffens im Bezirk präsentieren.

In der aktuellen Schau sind 60 Künstler mit ihren Arbeiten vertreten. Sie haben entweder eine Hoch- oder Fachschulausbildung in einem künstlerischen Fach oder sind Hobbykünstler. Vielen ist die Kunst ein Beruf, andere betätigen sich neben einer anderen Arbeit künstlerisch. Die meisten Künstler haben ihr Atelier oder ihre Werkstatt im Bezirk. Andere sind durch ihre Biografien mit Marzahn-Hellersdorf verbunden, hatten hier einmal ihren Lebensmittelpunkt oder Verknüpfungspunkte, die in ihren Werken eine wichtige Rolle spielen.

Genauso bunt gemischt sind die unterschiedlichen künstlerischen Gattungen in der Ausstellung. Neben Malerei, Grafik und Skulpturen sind Fotografien, Textilkunst, Keramik und Installationen zu sehen. Aber auch Werke der Lyrik und Prosa finden als Texte aufgeblockt ihren Platz. hari

Ausstellung „XX“, Ausstellungszentrum Pyramide, Riesaer Straße 94,  902 93 41 32, bis 24. Juni, Mo bis Fr 10-18 Uhr. Gruppen auch nach telefonischer Vereinbarung.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.