Bezirksamt veröffentlicht Broschüre zu Kulturstandorten

Wirtschaftsstadtrat Johannes Martin (CDU/links), Kulturstadträtin Juliane Witt (Die Linke) und Oleg Peters, Leiter des Standortmarketings des Bezirks, stellten die Broschüre „Marzahn-Hellersdorfs kreative Seiten“ vor. (Foto: hari)
Berlin: Atlier für Musik und Darstellende Kunst |

Marzahn-Hellersdorf. Das Standortmarketing des Bezirksamtes hat einen Stadtführer „Marzahn-Hellersdorfs kreative Seiten“ herausgegeben. Er liefert einen Überblick über die Kunst- und Kulturszene von Marzahn-Hellersdorf.

Das kleine Büchlein ist in einem handlichen Taschenformat gedruckt und stellt auf 88 Seiten in farbigen Bildern die rund 90 Kulturveranstaltungen und Kulturveranstaltern, von Ateliers und Bühnen im Bezirk vor. Neben Adressen und Kontaktdaten findet der Leser kurze Darstellungen zu allen kreativen Orten. „Es handelt sich um eine Auswahl, die einen Eindruck von der Vielfalt der Kultur im Bezirk vermitteln soll“, sagt Oleg Peters, Leiter des Standortmarketings.

Die Broschüre ist die dritte Veröffentlichung in einer Reihe von Broschüren gleichen Formats. Sie wurden alle im Zusammenhang mit der IGA seit dem vergangenen Jahr vom Standortmarketing des Bezirks herausgegeben. Das erste Büchlein ist ein allgemeiner Stadtführer zum Bezirk und ein Führer zu den Parks und Grünflächen. Alle Broschüren sind kostenlos im Tourismusbüro und an anderen Orten im Bezirk erhältlich.

Die aktuelle Broschüre „Marzahn-Hellersdorfs kreative Seiten“ erschien in einer Auflage von 5000 Exemplaren. Sie ist ebenfalls im Tourismusbüro im Bezirksinformationszentrum, Hellersdorfer Straße 159, sowie an größeren Kulturstandorten im Bezirk erhältlich. Sie kann auch auf www.anders-als-erwartet.de heruntergeladen werden.hari

Mehr Infos gibt es bei der Tourist-Info im Informationszentrum Marzahn-Hellersdorf unter  700 90 66 55.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.