BSR testet Pedelec-Lastenräder auf IGA-Gelände

Jeden Tag legen die Mitarbeiter der BSR mit ihren Pedelec-Lastenrad zwischen 15 und 20 Kilometer zurück. (Foto: BSR /Siegmund)
Berlin: IGA Berlin 2017 |

Marzahn-Hellersdorf. Die Berliner Stadtreinigung (BSR) kümmert sich auch um die Sauberkeit auf dem IGA-Gelände.

Die BSR ist seit dem vergangenem Jahr für zwölf Berliner Parkanlagen zuständig. Im Frühjahr startete das Pilotprojekt im Görlitzer Park in Kreuzberg. Seit Eröffnung der Internationalen Gartenausstellung (IGA) Berlin 2017 Mitte April gehört das 100 Hektar große Gelände mit den erweiterten Gärten der Welt und dem Kienbergpark ebenfalls zum Reinheitsgebiet der BSR.

Mit einem ausgeklügelten Konzept aus bewährter Technik, engagierten Mitarbeitern sowie neuen auch technischen Entwicklungen ist die BSR auf der IGA unterwegs und hält die Fläche der Gartenschau sauber.

„Mit der IGA ist sozusagen der Park Nummer 13 zum Pilotprojekt der BSR hinzugekommen und auch das offenbar sehr erfolgreich“, sagt die Aufsichtsratsvorsitzende Ramona Pop.

Christoph Schmidt, Geschäftsführer der IGA Berlin 2017 GmbH bestätigt: „Die Zusammenarbeit mit der BSR klappt wunderbar und integriert sich sehr gut in unser Pflegekonzept für die 100 Hektar große Parklandschaft.“ Schmidt hob hervor, dass alle Versorgungseinrichtungen ausschließlich mit einem Mehrwegflaschen arbeiten. Auch die Gäste tragen dazu bei, indem sie die Papierkörbe nutzen.

Auf dem IGA-Gelände stehen rund 160 Papierkörbe zur Verfügung, davon 60 von der BSR zusätzlich aufgestellte Papierkörbe. Sie können je nach Bedarf an verschiedene Orte umgesetzt werden.

Eine weitere Neuheit sind die zwei speziell ausgestatteten Elektro-Lastenräder und ein Elektro-Roller, mit denen die Männer und Frauen in Orange auf der IGA für Sauberkeit sorgen. Die BSR testet die mobilen Arbeitsgeräte auf ihre Tauglichkeit für die Reinigung vor allem in Parks und in Forstgebieten.

Die BSR beteiligt sich zudem mit eigenen Veranstaltungen am Umweltbildungsprogramm im IGA-Campus. So wurde die Skulptur „Sammlers Traum“ aus Müll an der Kienbergpromenade entworfen und gebaut. Bis zum Herbst finden mehr als 150 Workshops für Kinder und Jugendliche zum Thema Mülltrennung statt.

Seit der Eröffnung der IGA am 13. April bis Ende Mai wurden rund 78 Kubikmeter Kehricht durch die BSR-Beschäftigten eingesammelt. Jeden Tag fahren die Männer und Frauen in Orange 15-20 Kilometer auf dem Lastenrad. Ein Team aus drei Beschäftigten kümmert sich während der Öffnungszeiten um die Grundreinigung der IGA. KT
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.