Glocken und Posaunen zum 1. Advent

Kirchenmusiker Michael Dallmann bereitet einen Posaunenchor für den Auftritt am Vorabend des ersten Advents auf dem Alice-Salomon-Platz vor. (Foto: hari)
Berlin: Marktplatz Center |

Hellersdorf. Die Evangelische Kirchengemeinde Hellersdorf läutet am Sonnabend, 26. November, in Helle Mitte im wahrsten Sinne des Wortes die Adventszeit ein. Zum Mitmachen sind alle Bürger eingeladen

Seit 2010 eröffnet die Evangelische Kirchengemeinde die Adventszeit im Marktplatz Center mit Liedern und Gedichten. Vor zwei Jahren wurde erstmals mit Glockenklängen von Geschäft zu Geschäft gezogen. In diesem Jahr geht es zum ersten Mal hinaus vor das Center auf den Alice-Salomon-Platz mit Glocken und Posaunen.

„Wir wollen uns als Gemeinde zeigen und den Beginn der Adventszeit feiern. Aber es geht insgesamt um die richtige Stimmung zum Einstieg in die Vorweihnachtszeit“, sagt Carsten Unbehaun, Gemeindehelfer und Prädikant. Diese Stimmung wolle die Gemeinde mit allen teilen und deshalb hofft sie, dass möglichst viele Menschen mitmachen.

Die Teilnahme sei schon in der Vergangenheit gut gewesen. In diesem Jahr erwartet Unbehaun ein noch beeindruckenderes Spektakel.

Die Größe der Glocken ist egal. Ob kleines Tischglöckchen oder etwas Größeres, das ist den Teilnehmern überlassen. „Ich selbst habe mir eine alte Schiffsglocke besorgt, die mal auf einem Kahn auf der Havel hing“, erzählt Unbehaun. Die Gemeinde werde für den Anlass außerdem eine große Röhrenglocke, wie sie von großen Orchestern benutzt wird, anmieten. Wie schon in den zurückliegenden Jahren beginnt die Einstimmung in den Advent mit einem Programm auf einer kleinen Bühne im Marktplatz Center. Hier spielt Sigrid Jurgeit, Kirchenmusikerin der Gemeinde, ab 17 Uhr auf dem Klavier Weihnachtslieder, bei denen mitgesungen werden kann.

Gegen 18 Uhr beginnt der Umzug durch alle Geschäfte im Marktplatz Center und im Anschluss auf den Alice-Salomon-Platz. Dort stimmt in das Glockengeläut der Posaunenchor ein. Leiter ist Kirchenmusiker Michael Dallmann, der zuvor Posaunisten aus dem gesamten Kirchenkreis Berlin in einem Workshop in der Gemeinde auf den Auftritt auf dem Alice-Salomon-Platz vorbereitet. hari

0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.